Geschichtsunterricht: Das "lange" 19. Jahrhundert

Geschichtsthemen der 12. Klasse

Schwerpunkt des Geschichtsunterrichts in der 12. Klasse ist das 19. Jahrhundert. In der Forschung entspricht die historische Epoche "19. Jahrhundert" jedoch nicht den Jahren 1801–1900. Vielmehr ist es mittlerweile wissenschaftlicher Konsens, von einem „langen 19. Jahrhundert“ zu sprechen. Üblicherweise lässt man dieses in etwa mit der französischen Revolution von 1789 beginnen und mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges im Jahr 1914 (bzw. mit dem Epochenjahr 1917) enden. Das 19. Jahrhundert in diesem Sinn bildet damit die historische Phase zwischen der frühen Neuzeit auf der einen Seite und dem „kurzen 20. Jahrhundert“ (1914–1989/90) auf der anderen Seite.

Geprägt wurde die Epoche von der Industrialisierung und der kapitalistischen Wirtschaftsweise, die sich vor allem in Europa und Nordamerika durchsetzten sowie dem Imperialismus. Mit dem Imperialismus erreichte die direkte und indirekte Dominanz Europas in der Welt ihren Höhepunkt. Die europäischen Rivalitäten mündeten schließlich im Ersten Weltkrieg, der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" (lt. George F. Kennan).

eisenwalzwerk
Industrialisierung im 19. Jahrhundert: das Gemälde "Eisenwalzwerk" stammt von Adolph Menzel (1815–1905): ca. 1872 bis 1875 (Foto: wikipedia, smb.museum)

12.1 - die Themen laut schulinternem Lehrplan

  1. Nationalstaatsgedanke und Nationalismus in Europa (West- und Mitteleuropa)
  2. Reichsgründung von oben: Deutschland 1870/71
  3. Parlamentarismus und Wahlrechtsfrage in Deutschland im Vergleich zu Frankreich und Großbritannien (nur Leistungskurs)
  4. Technischer Fortschritt, sozioökonomische Veränderungen und imperialistische Expansion (Deutschland, Großbritannien, USA)

12.2 - die Themen laut schulinternem Lehrplan

  1. Der Erste Weltkrieg: „Kriegsausbruch" 1914
  2. der Erste Weltkrieg als „moderner" Krieg
  3. Epochenjahr 1917
  4. Friedensverträge

Im zweiten Halbjahr findet auch der Einstieg in die Reihe "Die nationalsozialistische Diktatur" statt. Die Themenliste dazu findest du unter 13. Klasse.

Diese Übersicht der Seite "GC-Projekt" stellt wichtige Themenbereiche des 19. Jahrhunderts vor, die häufig im Unterricht behandelt werden und Bestandteil von Klausuren sein können:

19jhdt
(Screenshot der Site "GC Projekt" des Kollegen Gerd Clasen)

Vom Kaiserreich bis zum Ersten Weltkrieg (1871-1918)

Das Epochenjahr 1917

Das Jahr 1917 kennzeichnet das Ende und den Beginn einer alten bzw. neuen historischen Epoche aufgrund viel- schichtiger Erscheinungen, die ihm insgesamt einen Zäsurcharakter (*Zäsur = historischer Einschnitt) verliehen:

• die politischen und sozioökonomischen Umwälzungen durch das Kriegsgeschehen

• Endmarke des „langen 19. Jahrhunderts“ durch den Bruch monarchischer Tradition hin zur Politisierung der Massen

• der Kriegseintritt der USA als Zeichen des langsamen Aufstiegs von einer industriellen Großmacht zu einer Weltmacht

• die Errichtung eines Rätesystems, als Keim der UdSSR, die bis 1989 eine kommunistische Weltmacht blieb

rosa-luxemburg

Die marxistische Revolutionärin Rosa Luxemburg, ca. 1895-1905 (* 5. März 1871, † 15. Januar 1919)

(Foto: wikipedia, PD, marxists.org claim it)

Abiturvorgaben zum 19. Jahrhundert (Themen)

Das „lange“ 19. Jahrhundert:
• Nationalstaatsgedanke und Nationalismus in Europa
• Idee und Problematik des Nationsbegriffs
• Bedeutung der Napoleonischen Kriege für den Nationalstaats-gedanken am Beispiel Deutschlands und eines weiteren Landes
• "Einheit und Freiheit" in der deutschen Revolution 1848/49
• Reichsgründung von oben: Innen- und außenpolitische Grundlagen des Deutschen Kaiserreichs
• Zweite Industrielle Revolution (technischer Fortschritt und sozioökonomische Veränderungen) und imperialistische Expansion (Deutschland, Großbritannien, USA) 1880 - 1914

bismarck

Erster Reichskanzler Otto von Bismarck, 1860 ( * 1. April 1815, † 30. Juli 1898)

(Foto: wikipedia, Deutsches Bundesarchiv, German Federal Archive, Bild 183-R15449)