Manchmal gibt`s für Schülerinnen und Schüler richtige Probleme - schulisch oder privat. Dann ist Hilfe gefragt! Allein schafft man nicht alles, deshalb: Beratung in Anspruch zu nehmen ist nichts Negatives!

Im Gegenteil, denn: 

Probleme bearbeiten = sich entwickeln!

 

Ärger: ...mit Lehrern ...mit Mitschülern ...zu Hause
Aids
Berufswahl
Drogen
Fremd sein
Gewalt
Homosexualität
Liebe & Sexualität
Mädchenpower
Noten & "Lernen lernen" 
Rechtsextreme (Nazis)
Sekten
Wehr- oder Zivildienst (diese Seite ist deaktiviert: beachte den Hinweis am Ende*)
Zeitvertreib & Langeweile

Gehe auf einen dieser Begriffe (oben) an und schon geht es weiter mit Informationen, die ich für Schülerinnen und Schüler zu den speziellen Bereichen zusammengestellt habe.
Fehlt noch ein Thema? Für Hinweise bin ich dankbar!
 

In dringenden Situationen ruf an

0800 111 0 333 
(Kinder - und Jugendtelefon) 

Der Anruf beim Kinder- und Jugendtelefon ist kostenlos.

 

Darüber hinaus gibt es: Hilfe für Eltern (Tel. 0 800 - 111 0 550 vom Kinderschutzbund Köln) sowie
Unterstützung für Lehrer.

 


"Hilfe und Beratung bei Problemen": Frank G. Pohl: www.frankpohl.de - fgp - Version 4-  5/2007
-zuletzt geändert: 15.12.2010

*Hinweis zum Wehr- oder Zivildienst:

Das Bundeskabinett hat am 15.12.2010 die größte Reform in der Geschichte der Bundeswehr auf den Weg gebracht: Zum 1. Juli 2011 soll die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt werden. Zudem soll die Truppe um ein Viertel auf höchstens 185.000 Mann schrumpfen. Anstelle des Zivildienstes ist ein Bundesfreiwilligendienst geplant.
Vorläufig enden mit der Wehrpflicht sowohl die Musterung als auch der Zivildienst, den derzeit noch rund 90.000 junge Männer in sozialen Einrichtungen ableisten.

Die Wehrpflicht bleibt trotz ihrer Aussetzung im Grundgesetz verankert. Laut Gesetz wird sie im Spannungs- oder Verteidigungsfall automatisch wieder aktiviert.